ZARI Kaschmir Schal – Jade/Gold

  • 100% Changpa-Kaschmir garantiert ein unvergleichlich weiches und federleichtes Tragegefühl wie eine zärtliche Umarmung.
  • Gewebt auf historischen Jacquard-Webstühlen schafft eine unvergleichliche Ästhetik und Einzigartigkeit in jedem Schal.
  • Österreichisch-kashmirisches Familienunternehmen: Engagiert für die Bewahrung der einzigartigen Handwerkskunst Kashmirs.
  • Mit Liebe, Hingabe und meisterhafter Kunstfertigkeit in Srinagar, der anerkannten Heimat der besten Kaschmir Schal Webereien, gefertigt.
  • Zu jedem Kaschmir Schal schenken wir Ihnen einen hübschen Stoffbeutel. So bleibt ihr Lieblingsstück immer gut geschützt in Ihrer Handtasche oder auf Reisen.
  • Jeder Schal ist ein meisterhaftes Einzelstück

Bereits in 3 – 4 Werktagen bei Ihnen

 230,00

Vorrätig

Kostenlose-Lieferung

Kostenlose Lieferung

Persönliche-Beratung

Persönlicher Service

Kostenlose-Retoure

14-Tage Geld zurück

Zufriedenheitsgarantie

Zufriedenheits-Garantie

Kashmirische Handwerkskunst trifft Indische Sari-Pracht.

Zweiseitiger Schal gewebt aus feinstem Changpa Kaschmir und metallischen Goldfäden („Zari“ genannt) die üblicherweise bei Hochzeits-Sari’s verwendet werden. Ein schillerndes Juwel, dass jede Garderobe schmückt.

Größe: 200 x 70 cm

Gewicht: 120 Gramm

Material: 70% Changpa Kaschmir x 30% Zari (Metallfaden)

 

Für unsere Aari Kollektion verwenden wir vierfach gesponnene Kaschmir-Wolle, die etwas fester verzwirnt wird. Das macht den Schal robuster für die Stickerei. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für den Webstuhl aufbereitet. Gewebt wird unsere Aari Kollektion auf elektronisch unterstützten Handwebstühlen. Im nächsten Schritt zeichnet der „Naqash“ (kashmirisch für Designer) das zu bestickende Muster sorgfältig auf ein Millimeter-Papier. Das Muster wird anschließend von einem Holzschnitzer in einen Walnussholz-Block geschnitzt. Danach wird das Muster von einem Spezialisten namens „Chapangur“ auf den zuvor gewebten Kaschmir Schal übertragen. Der Block wird dabei in abwaschbare Kreide getaucht und auf den Schal gestempelt. Der gestempelte Kaschmir Schal wird nun an die Stick-Meister weitergegeben, die das Muster mit viel Fingerspitzengefühl freihändig mit speziellen Emroidery Nähmaschinen besticken. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Kalamkari Kollektion verwenden wir zweifach gesponnene Kaschmir-Wolle, die etwas fester verzwirnt wird. Das macht die Schals robuster für die Stickerei. Nach dem Spinnen wird das Garn in entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für den Webstuhl aufbereitet. Gewebt wird unsere Kalamkari Kollektion auf elektronisch unterstützten Handwebstühlen. Nach dem Weben wird das Muster mittels Siebdruck oder Block-Print-Verfahren auf die Schals gedruckt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Der bedruckte Kaschmir Schal wird nun an die Stick-Meister weitergegeben, die das Muster mit viel Fingerspitzengefühl freihändig mit speziellen Emroidery Nähmaschinen besticken. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Masterpiece Kollektion verwenden wir dreifach gesponnene Kaschmir-Wolle, die etwas fester verzwirnt wird. Das macht die Schals robuster für die Stickerei. Nach dem Spinnen wird das Garn in entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für den Webstuhl aufbereitet. Gewebt werden die Prachtstücke auf elektronisch unterstützten Handwebstühlen. Nach dem Weben wird das Muster mittels Siebdruck oder Block-Print-Verfahren auf die Schals gedruckt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Der bedruckte Kaschmir Schal wird nun an sehr erfahrene Stick-Meister weitergegeben, die das Muster mit viel Liebe, Sorgfalt und Können in einer speziellen Stick-Technik händisch umsticken. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Himalaya Schafwoll-Kollektion wird die besonders feine Schafwolle einfach gesponnenen, entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für den Webstuhl aufbereitet und nach alten vedischen Rezepten in kleinen Kupferkesseln gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Gewebt werden die Schals auf elektrisch unterstützen Handwebstühlen, wobei für Kette und Schuss unterschiedliche Farben gewählt werden – so entsteht das zweiseitige Design. Im nächsten Schritt zeichnet der „Naqash“ (kashmirisch für Designer) das zu bestickende Muster sorgfältig auf ein Millimeter-Papier.

Das Muster wird anschließend von einem Holzschnitzer in einen Walnussholz-Block geschnitzt. Danach wird das Muster von einem Spezialisten namens „Chapangur“ auf den zuvor gewebten Kaschmir Schal übertragen. Der Block wird dabei in abwaschbare Kreide getaucht und auf den Schal gestempelt. Der gestempelte Kaschmir Schal wird nun an die Stick-Meister weitergegeben, die das Muster mit viel Fingerspitzengefühl freihändig mit speziellen Emroidery Nähmaschinen besticken. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Sozni Kollektion verwenden wir vierfach versponnene Kaschmir-Wolle. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für Kette und Schuss aufbereitet. Je nach Muster und Farben wird nun das zarte Garn in kleinen Kupfer-Kesseln nach alten vedischen Rezepten gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Gewebt werden die Schals auf original Jacquard Lochkarten-Webstühlen aus dem 19. Jahrhundert. Der Jacquard-Mechanismus verwendet tausende Lochkarten, die an einer Kette zusammengefügt sind. Jede Reihe gestanzter Löcher entspricht einer Reihe des Musters. Das Weben dauert zwar viel länger als mit modernen, Computer-gesteuerten Industrie-Webstühlen, doch das Ergebnis ist ein besonders ästhetisches, natürliches Muster mit typisch kleinen Unregelmäßigkeiten. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Rainbow Kollektion verwenden wir dreifach versponnene Kaschmir-Wolle. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für Kette und Schuss aufbereitet. Je nach Muster und Farben wird nun das zarte Garn in kleinen Kupfer-Kesseln nach alten vedischen Rezepten gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Gewebt werden die Schals auf original Jacquard Lochkarten-Webstühlen aus dem 19. Jahrhundert. Der Jacquard-Mechanismus verwendet tausende Lochkarten, die an einer Kette zusammengefügt sind. Jede Reihe gestanzter Löcher entspricht einer Reihe des Musters. Das Weben dauert zwar viel länger als mit modernen, Computer-gesteuerten Industrie-Webstühlen, doch das Ergebnis ist ein besonders ästhetisches, natürliches Muster mit typisch kleinen Unregelmäßigkeiten. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Kaani Kollektion verwenden wir dreifach versponnene Kaschmir-Wolle. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für Kette und Schuss aufbereitet. Je nach Muster und Farben wird nun das zarte Garn in kleinen Kupfer-Kesseln nach alten vedischen Rezepten gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Gewebt werden die Schals auf original Jacquard Lochkarten-Webstühlen aus dem 19. Jahrhundert. Der Jacquard-Mechanismus verwendet tausende Lochkarten, die an einer Kette zusammengefügt sind. Jede Reihe gestanzter Löcher entspricht einer Reihe des Musters. Das Weben dauert zwar viel länger als mit modernen, Computer-gesteuerten Industrie-Webstühlen, doch das Ergebnis ist ein besonders ästhetisches, natürliches Muster mit typisch kleinen Unregelmäßigkeiten. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Diamonds verwenden wir dreifach gesponnene Kaschmir-Wolle, die locker verzwirnt wird, das gibt dem Muster den besonderen Charakter. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für Kette und Schuss aufbereitet. Je nach Muster und Farben wird nun das zarte Garn in kleinen Kupfer-Kesseln nach alten vedischen Rezepten gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Gewebt werden die Schals auf original Jacquard Lochkarten-Webstühlen aus dem 19. Jahrhundert. Der Jacquard-Mechanismus verwendet tausende Lochkarten, die an einer Kette zusammengefügt sind. Jede Reihe gestanzter Löcher entspricht einer Reihe des Musters. Das Weben dauert zwar viel länger als mit modernen, Computer-gesteuerten Industrie-Webstühlen, doch das Ergebnis ist ein besonders ästhetisches, lockeres Diamant-Muster mit den typisch kleinen Unregelmäßigkeiten. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Cozy Kollektion verwenden wir vierfach versponnene Kaschmir-Wolle, die locker verzwirnt wird, das gibt dem Muster den besonderen Charm. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für Kette und Schuss aufbereitet. Je nach Muster und Farben wird nun das zarte Garn in kleinen Kupfer-Kesseln nach alten vedischen Rezepten gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Gewebt werden die Schals auf original Jacquard Lochkarten-Webstühlen aus dem 19. Jahrhundert. Der Jacquard-Mechanismus verwendet tausende Lochkarten, die an einer Kette zusammengefügt sind. Jede Reihe gestanzter Löcher entspricht einer Reihe des Musters. Das Weben dauert zwar viel länger als mit modernen, Computer-gesteuerten Industrie-Webstühlen, doch das Ergebnis ist ein besonders ästhetisches, natürliches Muster mit typisch kleinen Unregelmäßigkeiten. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Jacquard Kollektion wird die feine Kaschmir-Wolle doppelt gesponnenen. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für den Webstuhl aufbereitet und auf original Jacquard Lochkarten-Webstühlen aus dem 19. Jahrhundert gewebt. Der Jacquard-Mechanismus verwendet tausende Lochkarten, die an einer Kette zusammengefügt sind. Jede Reihe gestanzter Löcher entspricht einer Reihe des Musters. Das Weben dauert zwar viel länger als mit modernen, Computer-gesteuerten Industrie-Webstühlen, doch das Ergebnis ist ein besonders ästhetisches, natürliches Muster mit typisch kleinen Unregelmäßigkeiten. Nach dem Weben werden die Schals in kleinen Kupfer-Kesseln nach alten vedischen Rezepten gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Zari Kollektion verwenden wir zweifach gesponnene Kaschmir-Wolle und ein sogenanntes „Zari“ Garn, dass üblicherweise bei kostbaren Hochzeits-Saris verwendet wird. Zari besteht im Kern aus Baumwolle und Seide und wird mit einem hauchfeinen Silber- oder Gold-Garn umwickelt. Nach dem Spinnen wird das Kaschmir-Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für den Webstuhl aufbereitet und nach alten vedischen Rezepten in kleinen Kupferkesseln gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Im nächsten Schritt werden die Schals auf elektrisch unterstützen Handwebstühlen gewebt. Für die Kette wird das Kaschmir-Garn verwendet, für die Schuss-Fäden das Zari-Garn. So entsteht das zweiseitige Design. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Reversible Kollektion verwenden wir vierfach gesponnene Kaschmir-Wolle, die etwas fester verzwirnt wird. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für den Webstuhl aufbereitet und nach alten vedischen Rezepten in kleinen Kupferkesseln gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Im nächsten Schritt werden die Schals auf elektrisch unterstützen Handwebstühlen gewebt. Für Kette und Schuss werden unterschiedliche Farben gewählt – so entsteht das zweiseitige Design.

Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt.

Für unsere Print Kollektion verwenden wir zweifach gesponnene Kaschmir-Wolle. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für den Webstuhl aufbereitet. Gewebt werden unsere Prints auf elektrisch unterstützten Handwebstühlen. Nach dem Weben werden die Schals in einem speziellen Druckverfahren bedruckt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Für unsere Baby Kaschmir Kollektion wird die Wolle doppelt gesponnenen. Nach dem Spinnen wird das Garn entsprechend der Weiterverarbeitung in vielen einzelnen Arbeitsschritten für den Webstuhl aufbereitet. Gewebt werden unsere Unis mit dem typischen feinen Diamantmuster auf elektrisch unterstützten Handwebstühlen. Nach dem Weben werden die Schals in kleinen Kupfer-Kesseln nach alten vedischen Rezepten gefärbt. Wir verwenden dafür ausschließlich AZO-freie und umweltfreundliche Farben. Zu guter Letzt werden die Schals behutsam mit mildem Waschmittel von Hand gewaschen, zum Trocknen aufgehängt und danach gebügelt.

Handwäsche mit mildem Woll-Shampoo oder Baby-Shampoo in kühlem Wasser. Waschen Sie Ihren Kaschmir Schal nur dann, wenn es wirklich notwendig ist. Meist reicht es, wenn Sie Ihren Schal von Zeit zu Zeit für einige Stunden an der frischen Luft durchlüften. Sie können Ihren Kaschmir Schals nach dem Auspacken und jederzeit zwischendurch mit viel Dampf bügeln, das mag er gerne.

Bestellen, probieren, reinkuscheln, wohlfühlen. Der Versand erfolgt mit einem unserem Versandpartner DPD, GLS, Post oder DHL Express. Innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Zustellung können Sie Ihre bestellten Artikel kostenfrei zurücksenden.

PureKashmir-Kalamkari-rot

Original Kaschmir Schals

Eine Verschmelzungen reicher Geschichte, beispielloser Qualität und künstlerischer Innovation

So einzigartig und unverwechselbar wie Sie sind auch unsere Kaschmir Schals. Jedes Tuch ist ein exquisites Einzelstück, ein Statement Piece, das sich mit Ihrem ganz persönlichen Stil verbindet.

Sorgfältig kuratierte Kollektionen, von klassisch einfärbig bis opulent und bunt. Wir kombinieren Tradition mit Innovation und schaffen dabei etwas Neues, das ebenso zeitlos wie luxuriös ist.

Changpa: Die feinste und wertvollste Kashmir-Qualität der Welt

Die flauschige Kaschmir Wolle stammt von den seltenen Changra-Ziegen, die auf den Hochebenen des Himalayas auf über 3.500 Metern leben. Zum Schutz vor dem rauen Klima wächst den Ziegen eine besonders feine Unterwolle, die im Frühsommer behutsam ausgebürstet wird. Changpa Kaschmir ist das authentische original Kaschmir und gilt als feinste und wertvollste Kaschmir Qualität der Welt.

PureKashmir-Changpa-Ziege
Pure Kashmir Manufaktur

Unsere Manufaktur

Tradition & Innovation

Unsere exquisiten Kaschmir Schals entstehen in unserer Manufaktur in Srinagar, der Hauptstadt von Jammu & Kashmir im Norden Indiens gefertigt.

Im traditionellen Stil kashmirischer Handwerkskunst arbeiten wir als eine Familie zusammen, bestehend aus Brüdern, Schwestern, Onkeln, Tanten sowie Cousinen und Cousins. Dies ermöglicht es uns, das jahrhundertealte Fachwissen innerhalb der Familie von Generation zu Generation weiterzutragen.

Das sagen unsere Kunden

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Bewertet mit 5,0 von 5 Sternen bei Trusted Shops. Lesen Sie einige unserer Bewertungen.

trusted shops